DR. MED. ALEXANDRA LIESENHOFF      Tel.: 089-85 89 64 18    SPRECHZEITEN NACH VEREINBARUNG
Spektrum

Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen. (WHO)

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) analysiert die energetischen und funktionellen Zusammenhänge des Menschen, wobei sie im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes körperliche und seelische Aspekte berücksichtigt.

Behandelt wird sowohl mit Körper- als auch Ohr-Akupunktur. Dies regt die Produktion von schmerzlindernden, entzündungshemmenden und psychisch ausgleichenden Botenstoffen an.

Eine Ernährungsberatung nach den 5 Elementen und eine individuelle Kräutertherapie können die Therapie sinnvoll ergänzen.

TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur

Die TriAs-Triggerpunkt-Akupunktur ist eine neue und vielversprechende Sonderform der Akupunktur.

Hierbei werden Verspannungszentren in Muskeln (Triggerpunkte) mit sterilen Einmalnadeln oder Elektro-Akupunktur gereizt und dadurch aufgelöst.

Dies bewirkt eine rasche und hocheffektive Schmerzreduktion bei Beschwerden im Bewegungsapparat oder auch bei Kopfschmerzen und Migräne.

Kinesio-Taping und Aku-Taping

Kinesio-Tapes sind elastische, selbstklebende Pflaster aus einem textilen Gewebe.

Das Anlegen von Kinesio-Tapes auf der Haut über bestimmten Muskelgruppen ermöglicht durch eine Verbesserung der Durchblutung und des Lymphabflusses eine Entspannung, Schmerzreduktion und Funktionsverbesserung im betroffenen Gebiet (Kinesio-Taping).

Das Tape kann zur Verstärkung der Wirkung mit einer kleinen Dauer-Akupunkturnadel kombiniert werden (Aku-Taping).

Matrix-Rhythmus-Therapie

Bei der Matrix-Rhythmus-Therapie handelt es sich um eine Behandlung mit einem Massage-Gerät, welches an der Universität Erlangen im Bereich der Grundlagenforschung entwickelt wurde. Ein Massagekopf schwingt im körpereigenen Rhythmus zwischen 8-12 Hz und regt dadurch den Versorgungsfluss im Bindegewebe und Zellzwischenraum (Interstitium, Matrix) an. Dadurch werden die Zellen besser versorgt, und es kommt zu Regeneration und Heilung. Besonders bewährt hat sich diese Methode bei Schmerzen und Entzündungen des Bewegungsapparates, Muskelverspannungen und zur Nervenregeneration.

Physikalische Gefäßtherapie BEMER*

Bei der medizinisch zertifizierten physikalischen Gefäßtherapie BEMER* handelt es sich um ein Magnetfeld-Therapiegerät (Matte und verschiedene Applikatoren), das die Mikrozirkulation im gesamten Körper verbessert. Es greift den natürlichen Schwingungsrhythmus der kleinsten Gefäße (Arteriolen und Venolen) auf und verbessert so die Versorgung der Zellen und damit den gesamten Stoffwechsel. Die Wirkung wird als entspannend und vitalisierend empfunden und eignet sich sowohl zur Prophylaxe als auch zur begleitenden Therapie bei akuten und chronischen Erkrankungen oder Schmerzen.

Stoffwechseloptimierung durch labormedizinisch unterstützte Biologische Medizin

Häufig haben Erschöpfungszustände oder funktionelle Beschwerden konkrete körperliche Ursachen, die man labordiagnostisch feststellen kann.

Mein Behandlungskonzept folgt den Gesichtspunkten einer modernen Labordiagnostik und ganzheitlichen Therapie in einer sinnvollen Kombination aus Schulmedizin und Naturheilkunde. Bei speziellen Fragestellungen ist eine Zusammenarbeit mit guten Fachärzten unerlässlich.

Die Stoffwechselanalysen liefern Ergebnisse, die gezielt und effektiv therapiert werden können.

Natürliche Hormontherapie / Therapie mit bioidentischen Hormonen

Ein hormonelles Ungleichgewicht führt oft zu Beschwerden vielfältiger Art – sowohl bei Frauen, als auch bei Männern.

Bei Frauen handelt es sich meist um Zyklusstörungen oder Wechseljahresbeschwerden, bei Männern eher um Libido- und Potenzstörungen. Aber auch Symptome, die man nicht auf den ersten Blick mit Hormonen in Verbindung bringen würde, können Anzeichen sein, wie z. B. Erschöpfung, Osteoporose, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Herzrhythmusstörungen oder auch depressive Verstimmungen und Gedächtnisstörungen.

Häufig liegt ein Mangel an Progesteron zugrunde, dessen Produktion im Laufe des Lebens abnimmt. Aber auch andere Hormone, wie z. B. DHEA, Testosteron und die verschiedenen Östrogene müssen in ausreichender Menge und im richtigen Verhältnis vorhanden sein, damit das individuelle „Hormonorchester“ harmonisch zusammenspielen kann. Wichtig ist die exakte Bestimmung der individuellen Hormonwerte über einen Speicheltest (Hormonstatus), die daraus sich ergebende Therapie und die Verlaufskontrolle.

Die Therapie erfolgt mit bioidentischen Hormonen, die pflanzlichen Ursprungs sind (Yamswurzel, Diosgenin) und den körpereigenen Hormonen molekülgetreu entsprechen. Dies unterscheidet sich wesentlich von einer sonst üblichen Hormonersatztherapie, bei der nur hormonähnliche Substanzen verordnet werden.

Stress-Profil-Analyse (Neurotransmitter) und Therapie

Unsere Nebennieren produzieren Nervenbotenstoffe, sogenannte Neurotransmitter. Das Zusammenspiel von Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin und anderer Cofaktoren ist wichtig für eine gesunde Stressreaktion im Körper und eine gute Stimmungslage.

Bei einer chronischen Stressbelastung kommt es zu einem anhaltenden Verbrauch dieser Stresshormone. Wenn die Neurone entleert sind (Burnout), kann keine gesunde Stressreaktion im Körper mehr stattfinden. Dies geht häufig mit ausgeprägten psychischen oder physischen Erschöpfungssymptomen einher.

Um zu wissen, in welchem Zustand man sich befindet, kann man labortechnisch über einen einfachen Urintest einen Status der Neurotransmitter erheben und dann gezielt orthomolekular therapieren.

Diese orthomolekulare Therapie sollte durch eine ursächliche Therapie der äußeren oder inneren Ursachen für eine Überbelastung vervollständigt werden. Auch die Akupunktur zur vegetativen Entspannung kann hier einen wertvollen Beitrag leisten.

Darmsymbioselenkung

Die Darmflora als wichtiger Faktor bei der Entstehung von Immunreaktionen und Krankheiten kann sehr gut über Stuhlproben untersucht und entsprechend therapiert werden.

Vitalstoffbestimmung und Therapie

Über das normale Blutbild hinaus kann man über Laboruntersuchungen die Versorgung des Körpers mit Vitalstoffen – dazu gehören Vitamine, Mineralien und wichtige Spurenelemente – analysieren und bei Mangelerscheinungen dementsprechend therapieren.